Schwangerschaftsbetreuung

Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft werden entsprechend der Mutterschaftsrichtlinien folgende Untersuchungen angeboten und von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen:
Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei einer Frauenärztin und/oder einer Hebamme.

Blutentnahmen und Laboruntersuchungen:
• Bestimmung der Blutgruppe, des Rhesus-Faktors und Antikörper
• Kontrolle von Urinproben und Hämoglobin,
• Diagnostik von sexuell übertragbaren Erkrankungen wie Chlamydien, Syphilis, Hepatits B
   und mit Ihrem Einverständnis auch HIV
• Test auf das Vorliegen von Schwangerschaftsdiabetes,
• Untersuchung auf Antikörper gegen Windpocken und ggf. gegen Röteln

Insgesamt drei Ultraschalluntersuchungen :
• 9.-12. Schwangerschaftswoche:   Festlegung des Geburtstermins und Ausschluss von Auffälligkeiten in der    Frühschwangerschaft.
• 19.-22. Schwangerschaftswoche: Basis-Ultraschall oder erweiterter Ultraschall
• 29.-32. Schwangerschaftswoche: Wachstum des Kindes,  Kontrolle von Plazenta und Fruchtwasser